Bedienungsanleitung für den Piraten

Lagerung und Pfl ege der Reusen
Pirat-Krebsreusen sollten trocken und
lichtgeschützt, ineinander gestapelt
ohne Ködervorrichtungen gelagert werden.
Achten Sie beim Stapeln darauf,
dass die Schnappverschlüsse abwechselnd
rechts und links liegen, dann
werden die Verschlüsse beim Stapeln
nicht beschädigt. Die Reuse besteht
aus Lebensmittelkunststoff und kann
in kochendes Wasser getaucht werden.
Um das Übertragen von Krankheiten zu
vermeiden, empfehlen wir jedoch, die
Reusen nicht in verschiedenen Gewässern
anzuwenden.

Verwendung von Ködern
Als Köder werden meist kleine, im selben
Gewässer gefangene Fische verwendet.
Wenn Sie den Köderhaken verwenden,
stecken Sie den Köderfi sch auf
das spitze Hakenende bis zum Grund der
Schlaufe, damit er gut befestigt bleibt.
Wenn Sie das Köderkörbchen verwenden,
können Sie es z. B. mit Fischabfällen
oder anderen kleinen Ködern füllen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Schnappverschluss
Die Reuse hat einen Schnappverschluss,
der sich durch das Zusammendrücken
der äußeren Zungen öffnen lässt. Die
Reuse schließt sich von selbst, wenn
man sie zuschnappen lässt.

Befestigung des Köderkörbchens
und -hakens
Wenn Sie das Köderkörbchen verwenden,
hängen sie dieses an der mittleren
Zunge des Schnappverschlusses auf,
wo es bei geschlossener Reuse sicher
hängt. Der Köderhaken wiederum wird
an der Öse auf der entgegengesetzten
Seite des Schnappverschlusses befestigt,
indem die Schenkel der Schlaufe
an der stumpfen Hakenseite zusammengedrückt
werden. Am Hakenschenkel
befi nden sich Absätze, die in der Öse
einrasten und den Haken festhalten.

Befestigung der Grundschnur
Die Grundschnur sollte so wie in der Abbildung
gezeigt mit ihrer Schlinge an
der mittleren Zunge des Schnappverschlusses
der Reuse befestigt werden
(bei Verwendung des Köderkörbchens
vor diesem). Dies ist die schnellste und
sicherste Art, die Grundleine an der
Reuse zu befestigen. Dann wird die Reuse
einfach nur noch zugeschnappt und
über Bord geworfen!

Fangeigenschaften der Reuse
Die Gewichte am Boden der Pirat-
Krebsreuse drehen die Reuse immer
richtig herum, wenn sie absinkt. Die
Reuse kommt auf dem Grund in Fangposition
zu liegen und nun braucht man
nur noch auf die Beute zu warten. Auf
der Abbildung ist eine mit einem Köderhaken
versehene Pirat-Krebsreuse
in geschlossenem Zustand zu sehen, an
der die Grundschnur noch nicht befestigt
wurde. Wir empfehlen, die Reusen
ineinander gestapelt mit ins Boot zu nehmen
und die fertigen Köder und Grundschnüre
samt Schwimmer getrennt zu
lagern. Die Reusen werden einzeln mit
Ködern und Grundschnüren bestückt,
wenn sie zu Wasser gelassen werden.